Startseite der Einrichtung
Abb.: M. Zalewski

bologna.lab

Internationale Lehrentwicklung (2012-2016)

Internationale Lehrentwicklung

Das Projekt „Internationale Lehrentwicklung“ endete mit Abschluss der ersten Förderphase des Qualitätspakts Lehre im September 2016.

Ein hoher Grad an Internationalisierung gilt in der Hochschullandschaft als Qualitätsmerkmal einer Universität. Die Humboldt-Universität zu Berlin hat sich daher das Ziel gesetzt, alle Bereiche des universitären Lebens auf eine globale Gesellschaft hin auszurichten.

Das Projekt „Internationale Lehrentwicklung“ wurde Anfang 2012 als Teilprojekt des bologna.lab zur Unterstützung dieses Vorhabens eingerichtet. Es war an der Schnittstelle der Entwicklung neuer Lehr- und Lernformen (bologna.lab) und der Querschnittsaufgabe Internationalisierung (zentral vertreten durch das Internationale Büro) angesiedelt.

Das Projekt „Internationale Lehrentwicklung“ hatte eine beratende Funktion für Lehrende und Forschende, die Kooperationen jeglicher Art mit ausländischen Hochschulen anregen möchten und hierfür Unterstützung benötigen.

 

Zentrale Aufgaben:

 

  • Unterstützung der Entwicklung und Umsetzung internationaler Studiengänge
  • Internationalisierung bestehender Studiengänge
  • Internationalisierung der Lehramtsstudiengänge  
  • Einrichten binationaler Promotionen
  • Ergründen der Nutzungsmöglichkeiten des E-Learning für die Internationalisierung
  • Diskussion von Ansätzen der empirischen Messung von Internationalisierung